Bericht Kirmes

Erstes Hauptfest an Pfingsten

Das Wetter am vergangen Pfingstwochenende schlug sicher ein paar Kapriolen. Das neue Pfingstschützenfest des Heimatvereins Hochneukirch ließ sich hievon nur wenig beeindrucken.

Viel Zuspruch erhielten SM Benedikt I. Obst (23 Jahre) und IM Judith I. Hochhäuser (24 Jahre) während und nach ihrer Krönung zum neuen Hochneukircher Königspaar. Ein Paar mit positiver Ausstrahlung wie auch den Rückmeldungen aus Regiment und Bevölkerungen zu entnehmen war. Sie haben den Verein würdig repräsentiert und vielleicht auch die Brücke zum neuen Festkonzept des Heimatvereins schlagen können.

Die Gefallenehrung wie auch der große historische Festzug am Sonntag, an den sich die große Parade vor dem Rathhaus anschloss, erfreuten sich großen Interesses. Aber auch die Zeltveranstaltungen des Heimatvereins fanden vor „vollem Haus“ statt. Die Stimmung, insbesondere am Samstag und Montag, war sehr ausgelassen. Sogar die Spielzeit der hervorragend aufspielenden Band Popcorn wurde an beiden Tagen verlängert. Die Schützen und Gäste waren eben kaum zu bremsen.

Das Resümee des Präsidenten Gerd Bandemer konnte daher nur lauten, dass sowohl die neue Struktur des Festes wie auch das bislang jüngste Königspaar des Vereins angenommen wurden. Letztlich hatte sich die Suche nach einem Bewerber 2011 als schwierig erwiesen.

Umso bemerkenswerter ist der Umstand, dass sich für die nächsten fünf Jahre bereits Bewerber für die Königswürde gefunden haben. Dies ist für den Verein eine beruhigende Grundlage nun auch verstärkt in die Planung für kommende Ereignisse einzusteigen.

Auch über die ersten Erfolge der Jugendarbeit durch Jugendobmann Thomas Joest konnteder HV seine Freude ebenso zum Ausdruck bringen. So führte der 1. Jägerzug erstmalig in diesem Jahr über 10 Kinder in den eigenen Reihen mit, die aus Schule und Fußballverein Ihren Weg zum Schützenwesen fanden.

Einen Regimentskaplan kann das Regiment nun auch sein Eigen nennen. Kaplan Thorsten Obst erhielt am Freitag die Ernennung von Seiten des Heimatvereins. Einen Titel, den es bisweilen auch noch nicht im HV gegeben hat.

Der Vorstand dankt SM Benedikt I und IM Judith I. – aber insbesondere auch alle Beteiligten und Schützen, die an der Vorbereitung und Umsetzung eines gelungen Festes Ihren Anteil tragen.

Beförderungen 2011

Jan van der Aarsen (St. Hubertus Schützen) wurde zum Obergefreiten befördert. 

Jan Meuter und Justin Backes (beide Schwarze Husaren) wurden jeweils für ihre 10jährige Mitgliedschaft zum Leutnant befördert.

Burkhard Obst (Rote Husaren) sowie Mario Meurer und Andre von Blumenthal (beide Blaue Husaren) wurden jeweils zum Rittmeister befördert.

Wolfgang Queck (Sappeure) wurde zum Major und Viktor Cremer (St.Hubertus Schützen), wegen besonderer Verdienste, zum Hubertus-Major befördert.

Thomas Müller (Grüne Husaren) erhielt den Zugkönigsorden 2010.

Die Schill´schen Offiziere ernannen ihren langjährigen Zugführer Manfred Weckauf zum Ehrenzugführer. Gleichzeitig gaben sie bekannt, dass Marco Conen ab sofort neuer Zugführer ist. Sein Stellvertreter ist nun Heinz Lingens.

Herzlichen Glückwunsch an alle “ausgezeichneten” Schützen.