Denkwürdige Ansprache

Denkwürdige Ansprache

Ganz im Zeichen der 30-jährigen Städtepartnerschaft Jüchen – Leers stand in diesem Jahr am Schützenfestsonntag die Toten -und Gefallenehrung auf dem Friedhof am Ehrenmal statt.

Der Altbürgermeister der Gemeinde Jüchen Peter Giesen ließ es sich nicht nehmen, die Ansprache vor den Versammelten am Ehrenmal zu halten.

Mit seiner denkwürdigen und viel beachteten Rede setzte Peter Giesen ein deutliches Zeichen, was Friede und Freundschaft zwischen den Völkern für uns alle bedeutet.

Er richtete einen eindringlichen Appell an die Jugend, sich um Frieden und Freundschaft aktiv zu kümmern.

Ebenso erinnerte er an die schrecklichen kriegerischen Auseinandersetzungen der Vergangenheit.

Es folgten Kranzniederlegungen durch unseren Schützenkönig Alexander I., dem  Präsidenten und den Bürgermeistern von Jüchen und Leers.

Die gesamte Gedenkveranstaltung am Ehrenmal war getragen von großer Würde und von einem sehr sicheren Eindruck, dass die Freundschaft mit unseren Nachbarländern Bestand haben wird.

Zum Abschluss und nach Ende des Zapfenstreich wurde vom Musikverein Hochneukirch  die franz. Nationalhymne gespielt.

Der Heimatverein Hochneukirch bedankt sich bei allen Beteiligten, insbesondere bei den Kameraden des Heimatvereins,  dem Musikverein Hochneukirch und dem Bundesschützen-Tambourcorps Hochneukirch für die musikalische Leistung und die würdige Gestaltung der Zeremonie.