Königsehrenabend Jüchen 2014

Der Heimatverein Hochneukirch zu Gast in Jüchen

 

 

Am Samstag, den 25. Oktober fand traditionell der Gastbesuch des Heimatvereins beim Königsehrenabend in Jüchen statt. Dabei bildet der Königsehrenabend in Jüchen zugleich den letzten Auswärtsbesuch unseres Königspaares Jürgen und Waltraud Weber in diesem Jahr.

 

Dieser Ehrenabend stand ganz im Zeichen der benachbarten Majestäten Rolf und Birgit Erke. Der Präsident des Heimatvereins Benedikt Obst, sein Vizepräsident Gerd Bandemer, sowie unser Königspaar Jürgen und Waltraud Weber überbrachten der Jüchener Majestät die herzlichsten Grüße. Sodann sorgte im Anschluss an den offiziellen Teil des Abends die Band „Comeback“ aus Aachen für beste Stimmung. Man verbrachte noch einige schöne Stunden im Jüchener Festzelt und munkelt, dass der ein oder andere Hochneukircher erst zu später Stunde den Heimweg fand

 

Königsehrenabend Jüchen

Letzter Auswärtsbesuch in 2013

 

Am Samstag, den 26. Oktober fand im Festzelt des BSHV Jüchen der Königsehrenabend zu Ehren von SM Kurt und IM Ute Leines statt. Dieser ist traditionell am letzten Wochenende im Oktober.

 

Hierzu hatte der BSHV Jüchen viele befreundete Vereine, wie auch den Heimatverein Hochneukirch, eingeladen. Die Abordnung des Heimatvereins wurde von unserem Königspaar SM. Detlef II. & IM. Claudia I. Holz, sowie von Präsident Gerd Bandemer und Vize-Präsident Benedikt Obst angeführt. Diese überbrachten dem Jüchener Königspaar, Kurt und Ute Leines, nochmals die besten Wünsche für die weitere Regierungszeit.

Im gut gefüllten Festzelt, verbrachte man dann noch einige schöne und gesellige Stunden.

Bericht Königsehrenabend Jüchen

Bericht Königsehrenabend Jüchen

 

Am Samsag, den 28.10.2011 fand in unserem Nachbardorf Jüchen der Königsehrenabend zu Ehren SM. Mark I. und Claudia Neuß statt.

 

Auch der Heimatverein, angeführt von unserem Königspaar Benedikt I. und Judith I., dem Kronprinzenpaar und Präsident Gerd Bandemer, war durch eine stolze Abordnung von über 50 Personen vertreten

 

Allen beteiligten hat es gut gefallen und man verbrachte einige schöne Stunden im Jüchner Festzelt.

Nachbericht Königsehrenabend

Nachbericht Königsehrenabend und Vogelschuss

 

Erster Königsehrenabend in Hochneukirch

 

Neben den aktiven Schützen des Regimentes durften SM Bennedikt I. und IM Judith I. viele weitere Gäste im gut besuchten Festzelt begrüßen. Neben Abordnungen aus Politik und Vereinswesen waren die befreundeten Schützen-/Heimatvereine und Bruderschaften aus Jüchen, Holz, Kuckum und Otzenrath anwesend. Aus den Händen von Ministerpräsident Lothar Hofmann erhielt das Königspaar ein persönliches Geschenk von Ministerium und Wachzug.

 

Nach dem offiziellen Teil und der Serenade der Hochneukircher Musikzüge sorgte die Roland-Brüggen-Partyband für ausgelassene Stimmung.

 

Am Sonntag fand nach dem Frühschoppen mit Früh-Konzert im Festzelt das Pfänderschießen der Züge statt. Der Tag fand am Nachmittag den „krönenden Abschluss“ mit dem erfolgreichen Vogelschuss des Kronprinzen Peter Lüpges.

 

Kronzprinz Peter Lüpges erlegte den Vogel zügig

 

Es war schon zu vorgerückter „Frühschoppenstunde“ als der Vogel von der Stange fiel. Dies lag aber keineswegs an Kronprinz Peter Lüppges, der mit  84. Schuss vergleichsweise kurzen Prozess mit dem hölzernen Gefieder machte. Das Gründungsmitglied des 1. Jägerzuges (1990) hatte sich gemeinsam mit Ehefrau Simone zum Heimatfest an Pfingsten zur Übernahme der Königswürde 2012 entschlossen. Damit hatten der 42-jährige Unternehmer Peter und die in den „Nökörcher Jecken“ aktive Simone dem Heimatverein weiteres Kopfzerbrechen erspart.

Peter und Simone sind das erste Kronprinzenpaar, denen eine lange Zeit der Vorbereitung zur Verfügung steht. Sie treten ihr Amt an Pfingsten 2012 an. Vorstand und Regiment bedanken sich bereits heute für Ihre Bereitschaft und wünschen eine glückliche Hand bei den Vorbereitungen.

 

Der Vorstand war insgesamt zufrieden mit dem Verlauf des Wochenendes im Rahmen der neuen Feststruktur. Man wird jetzt nach den Tagen in Ruhe analysieren und die Rückmeldungen aus dem Regiment  einholen. An einigen Abläufen wird man sicher noch einmal nachjustieren können oder müssen. Dies wird man in den nächsten Versammlungen mit den Vorständen der Züge vertiefen können.

Vorworte Königsehrenabend

Einladung unseres Königspaares

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

an den diesjährigen Pfingstfeiertagen veranstaltete der Heimatverein erstmals sein großes Schützen– und Heimatfest im neuen Gewand. Wir hatten die besondere Ehre das erste Hochneukircher Königspaar in diesem neuen Festablauf zu sein.

Wir möchten an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen und allenDankesagen für ein stimmungsvolles Schützenfest und eine tolle Krönung.

Eine besondere Erinnerung bleibt für uns die hervorragende Stimmung während der Festtage und die große positive Resonanz aus der Bevölkerung. Ob im Festzelt, bei unseren Festzügen durch den Ort oder beim Besuch befreundeter Vereine wurden wir stets herzlich empfangen.

Vor allem fanden erstmals viele Neu-Hochneukircher den Weg in unser Festzelt. Aus Gesprächen und Erzählungen nach den Tagen wissen wir auch, dass es Ihnen bei uns gut gefallen hat.

Auf diesem Wege möchten wir, Sie liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ganz persönlich zu unserem Königsehrenabend am 03.09.2011 einladen. Kommen auch Sie ins Festzelt und verbringen mit unseren Mitgliedern und uns einige schöne und stimmungsvolle Stunden.

 

Gruß des Präsidenten Gerd Bandemer

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

Das Jahr 2011 stellt für den Heimatverein in mehrfacher Hinsicht eine Herausforderung dar.

 

Zum Ersten galt und gilt es nach wie vor die neue Feststruktur im Regiment und auch im Ort zu etablieren. Im Regiment ist dies auch bereits weitestgehend gelungen. Dies ist wenig erstaunlich, hat es doch an der Grundsatzentscheidung wie an der Ausgestaltung maßgeblichen Anteil. Auch die Resonanz aus der Bevölkerung nach der ersten Hauptkirmes an Pfingsten war sehr positiv.

 

Für die Annahme der neuen Abläufewenngleich sie sich sicher noch einprägen müssen und für den ein oder anderen gewöhnungsbedürftig sinddarf ich mich im Namen des Heimatvereins sowie des Königspaares herzlich bei Ihnen bedanken.

 

Die Ära von zwei umfangreichen und kompletten Festen gehört aus vielen guten Gründen der Vergangenheit an. Wir sind der Ansicht, dass wir mit der neuen Struktur uns für die Zukunft gut aufgestellt habenohne dass wir an den Traditionen und dem Brauchtum des Heimatvereins oder unseres Heimatortes Abstriche haben machen müssen. Schon zu Pfingsten ist uns offenbar ein sehr guter Anfang gelungen.

 

In diesen Tagen steht nun die zweite Etappe der geänderten Festabläufe vor der Türe. Der Königsehrenabend sowie Vogelschuss mit Frühschoppen sind die Hauptereignisse des neuen Festwochenendes am ersten Sonntag im September.

 

Am Samstagabend wird im Festzelt zu Ehren von Benedikt I. und Judith I. ein Königsehrenabend stattfinden, zu dem wir musikalisch einiges aufbieten werden. Wir konnten die Roland-Brüggen-Partyband für den Abend gewinnen. Und auch die Serenaden unserer Musikzüge werden wieder Höhepunkte des Festes sein.  

 

Am Sonntagmorgen wird sich an einem kurzen Umzug des Regiments der Frühschoppen im Festzelt reihen. Am Ende des anschließenden Vogelschusses freuen wir uns darauf, einen neuen Kronprinzen und damit den Schützenkönig für das Regierungsjahr 2012 präsentieren zu können.

 

Wir laden Sie alle herzlich ein, unsere Gäste zu sein, um in einem geselligen Umfeld am Schützenwesen persönlich teilzuhaben.

 

Ihr

 

Gerd Bandemer

 

Präsident des Heimatverein 1890 e.V. Hochneukirch