Grußwort zum Jahreswechsel

Liebe Kameradinnen, liebe Kameraden,
liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

das Jahr 2018 neigt sich dem Ende entgegen. In wenigen Tagen feiern wir Weihnachten und bereiten uns dann schon auf den Jahreswechsel vor. Die jetzige Zeit ist die Zeit, in der man zur Ruhe kommt und noch einmal Revue passieren lässt, was sich in den letzten Monaten ereignete. Dies ist aber auch die Zeit, in der man frische Kräfte sammelt und sich neue Ziele setzt.

Der Ort Hochneukirch

Für Ort Hochneukirch und den Heimatverein waren in diesem Jahr sicherlich die Umbauarbeiten auf der Hochstraße und am Adenauerplatz prägend. Das Schützen- und Heimatfest musste in unseren Nachbarort Holz umziehen. Viele unbekannte Faktoren kamen dabei auf uns zu und in unzähligen Sitzungen wurde geplant und diskutiert, damit das Fest auch in 2018 ein Erfolg werden kann. Am Ende haben sich die Mühen gelohnt und wir haben mit dem Schützen- und Heimatfest zu Pfingsten und der Spätkirmes im September zwei erfolgreiche Feste an unbekannter Stelle feiern können. Aber auch für die Bürgerinnen und Bürger und die Geschäftswelt, insbesondere auf der Hochstraße, war dies ein besonderes Jahr.

Geschäftsleute

Die Geschäftsleute mussten Monate der Umgestaltung überbrücken und auch die Anwohner mussten einige Strapazen über sich ergehen lassen. Noch ist die Baustelle nicht fertig, aber man kann bereits jetzt sehr gut erkennen, wie der neue Platz einmal aussehen wird. Wir als Heimatverein freuen uns jedenfalls, im Jahr 2019 wieder im Herzen unseres Heimatortes zu sein.

Danke

Zum Schluss möchte ich an dieser Stelle ein paar Worte des Dankes sagen:
Danke – an alle Familien und die Partner für das Verständnis und die Unterstützung der aktiven Mitglieder unseres Heimatvereins.
Danke – an alle, die sich ehrenamtlich in den Zügen und im Verein engagieren und tatkräftig mithelfen.
Danke – für die hervorragende Zusammenarbeit in unserem Verein, sei es im Vorstand oder im Regiment.
Danke – an alle Kameradinnen und Kameraden der Musikzüge und der befreundeten Vereine.
Danke – ganz besonders an alle Förderer und Sponsoren die, trotz finanzieller Belastungen, durch ihre Unterstützung die Verbundenheit zu unserem Heimatverein erkennen lassen.
Danke – an alle, die sich dem dörflichen Miteinander widmen, damit wir uns in unserem Heimatort wohlfühlen können.

Ihnen und Euch allen wünsche ich von Herzen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr 2019!

Euer / Ihr

Benedikt Obst

Präsident - Benedikt Obst
Präsident - Benedikt Obst

Grußwort zum Schützen- und Heimatfest 2018

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

dieses Jahr scheint alles ein bisschen anders zu sein. Auf der einen Seite hat uns der April bereits mit herrlichem Sommerwetter verwöhnt und auf der anderen Seite arbeiten im Herzen Hochneukirchs die Bagger. 12 bis 14 Monate werden die Umgestaltungsmaßnahmen auf der Hochstraße und rund um den Adenauerplatz dauern, bis unser Ortszentrum in einem neuen Glanz wieder hergerichtet ist.

Dies ist auch der Grund, warum wir in diesem Jahr unser Festzelt und unseren Kirmesmarkt an einem anderen Standort verlegen mussten. Unsere Mitglieder stecken daher ganz besonders in den Vorbereitungen für unser Schützen- und Heimatfest. Bereits im Januar entschieden wir uns gemeinsam, während unserer Jahreshauptversammlung, für den Platz an der Von-Werth-Straße zwischen Hochneukirch und Holz. Dort werden Festzelt und Kirmesmarkt ihren Platz finden. Auch die Parade am Sonntag und Montag wird in der Nähe des Kirmesmarktes am Nordring stattfinden. Dabei verlegen wir aber nicht das Fest an sich, so finden doch auch alle Umzüge wie gewohnt in unserem Hochneukirch statt. Und trotz der Veränderungen, freuen sich wieder alle auf das kommende Fest und wir als Heimatverein fiebern den kommenden Tagen mit voller Zuversicht entgegen.

Sie liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger lade ich ganz besonders ein! Das Schützen- und Heimatfest ist für viele der willkommene Ausgleich zum Alltag. Hier treffen sich Freunde und Familie um einige schöne und freudige Stunden in Gemeinschaft verbringen zu können. Besuchen Sie unseren Kirmesmarkt und unsere Veranstaltungen und seien Sie Teil dieses Festes und einer lebendigen Gemeinschaft, damit wir auch im kommenden Jahr wieder an alter und gewohnter Stelle gemeinsam unser Schützen- und Heimatfest feiern werden.

In diesem Sinne grüßt Sie

Ihr

Benedikt Obst
Präsident des Heimatverein 1890 e.V. Hochneukirch

Weihnachstsgruß des Präsidenten

Liebe Kameradinnen und Kameraden Heimatvereins,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wieder neigt sich ein Jahr dem Ende entgegen und die Weihnachtstage stehen an. Dies ist die Zeit, an der wir einmal Abstand nehmen vom Alltagstrott und innehalten, um mit unserer Familie und unseren Freunden gemeinsam die kommenden Tage zu verbringen. Dabei lassen wir durchaus auch die vergangenen 12 Monate Revue passieren.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Mitgliedern herzlich bedanken. Gemeinsam haben wir in den vergangenen 12 Monaten als Heimatverein wieder viele Veranstaltungen auf die Beine gestellt und schöne Feste feiern können. Und auch jetzt stecken wir mitten in den Planungen für das kommende Jahr, in dem sich in unserem Heimatort einiges tun wird.

Danken möchte ich auch allen Freunden, Sponsoren und Mitbürgerinnen und Mitbürgern, welche in 2017 unseren Verein auf verschiedenste Art und Weise unterstützt haben.

Euch, liebe Kameradinnen und Kameraden, und Ihnen liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger wünsche ich ein frohes und gesegnest Weihnachtsfest! Ich freue mich mit dem Wunsch auf einen guten Rutsch, auf ein neues gemeinsames Jahr 2018

Ihr/Euer
Benedikt Obst,
Präsident des Heimatvereins 1890 e.V. Hochneukirch

Spätkirmes 2016

Vom 02. bis 04. September 2016

Grußwort des Präsidenten

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

allmählich werden die Tage wieder kürzer und fast dreiviertel des Jahres sind verstrichen. Der Heimatverein aber auch unser Heimatort an sich, kann bereits jetzt schon auf viele Veranstaltungen zurückblicken. Die Feste die wir feiern aber auch die Veranstaltungen die wir gemeinsam organisieren sorgen dafür, dass unser Hochneukirch lebenswerter wird.

 

Dies geht nur, indem viele Menschen sich in ihrer Freizeit für das Miteinander einsetzen. Dieses ehrenamtliche tun gibt den Menschen aber auch etwas zurück. Wer sich für andere stark macht, bereichert dadurch auch seine eigene Persönlichkeit.

 

Ein Ort lebt aber nicht nur von den Menschen und den Vereinen die das Leben organisieren, sondern auch von den vielen die eben dieses Leben unterstützen. Ich glaube, dass unser Ort vieles zu bieten hat und wir in Hochneukirch vieles auf die Beine stellen und das nicht nur für die so genannten „alteingesessenen“. Darum lade ich Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger ganz besonders ein: Nehmen Sie Teil am Geschehen und sorgen wir gemeinsam dafür, dass der Ort in dem wir leben auch lebenswert bleibt.

 

In diesem Sinne grüße ich Sie ganz herzlich und wünsche uns allen einige schöne und harmonische Spätkirmestage!

 

Ihr

 

Benedikt Obst

Präsident des Heimatverein 1890 e.V. Hochneukirch

 

 

Das Königspaar lädt ein…

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

>Sie ist die eine, die immer lacht< ist der Refrain, der sich seit Beginn unserer Regentschaft immer wieder in der Vordergrund unserer Köpfe drängt. Wenn wir an eine famose Pfingstkirmes, die vielen Gastbesuche in den umliegenden Dörfern oder auch an das Sommerfest zurückdenken ist dieses Lied für uns stets präsent. Wenngleich nicht immer Sonnenschein vorrätig war sorgte der Song doch in unvergleichlicher Weise für eine positive Grundstimmung in Regiment und Königshaus.

 

Herzlichen Dank hierfür an die vielen Menschen in unserem Umfeld: dem Wachzug – und Könisgzug, Regiment, Vorstand und Musikzügen. Und nicht zuletzt den vielen Besuchern, die alle gemeinsam dazu beitrugen uns auf einer Welle von Miteinander und Kameradschaft durch unser Schützenfest zu tragen. Es ist also nicht verwunderlich, wenn wir mit großen Vorfreunden unserer Spätkirmes entgegenblicken.

 

Liebe Hochneukircher Bürger, liebe Mitbürger aus den Nachbarorten:

 

Werden Sie Teil dieser Gemeinschaft und feiern Sie mit uns am 02.September 2016 mit uns unser Oktoberfest und besuchen Sie uns ebenfalls am Samstag zu unserem Königsehrenabend, sodass wir alle zum Kreise derer zählen, die immer lachen. Wir freuen uns auf Sie!“

 

In diesem Sinne grüßt Sie ganz herzlich

 

Ihr Königspaar 2016 S.M. Guido I. und I.M. Wilma I.

 

 

Das Oktoberfest

 

„Bayern Power“ rockt Hochneukirch zum Oktoberfest

 

 

Am Freitag dem 2. September 2016 ab 19:30 Uhr ist es wieder soweit:

 

Das 3. Hochneukircher Oktoberfest wird mit dem ersten Fassanstich durch Bürgermeister Harald Zillikens offiziell eröffnet. Auf der Hochneukircher Dorfplatzwiesn wird wieder in zünftiger Art und Weise dieses ursprünglich bayerische Fest begangen.

 

Die Erfahrungen der beiden letzten Oktoberfeste in Hochneukirch haben gezeigt, wie Alt und Jung in einer harmonischen Feststimmung zueinander finden und zünftig feiern können.

 

Ob Sie nun in der Krachledernen, im Dirndl oder ganz leger teilnehmen und mitfeiern, die bundesweit bekannte Band des Abends – „Bayern Power“ aus Unterfranken – wird Sie und alle Festbesucher garantiert begeistern. Im Festzelt ist nicht nur für Gaudi sondern auch für echt bayerische Schmankerln und Wiesnbier gesorgt.

 

Unsere Idee für alle, die dem Alltag für ein paar Stunden entfliehen und diese Zeit frohgelaunt verbringen wollen: Machen Sie einfach diesen Abend zu einem Treffen mit Mitarbeitern/innen, Kollegen/innen, Nachbarn oder Ihrer Familie Karten erhalten Sie bei den bekannten Vorverkaufsstellen oder direkt bei Kassierer Willi Wackerzapp (02164-7564) und allen Mitgliedern des Heimatvereins. Weitere Informationen finden Sie außerdem unter

 

http://www.heimatverein-hochneukirch.de

 

Der Festausschuss freut sich auf Ihren Zuspruch und auf ein „Grüß Gott“ beim Oktoberfest auf dem Dorfplatz in Hochneukirch.

 

Die Marschwege – Spätkirmes 2016

 

Samstag 03.09.2016

 

18:30 Antreten des Regiments auf dem Weg zum Festzelt. Abmarsch über Adenauerplatz, Hochstraße, Mühlenstrasse zur königlichen Residenz,

 

Danach Schwenken im Wendehammer, Weitermarsch über Mühlenstrasse, Hochstraße, Holzer Straße, Gartenstrasse, Theodor-Heuss-Straße zum Festzelt

 

Sonntag 04.09.2016

 

10:15 Antreten des Regiments auf dem Weg zum Festzelt – danach Abmarsch über Adenauerplatz, Hochstraße, Mühlenstrasse zur königlichen Residenz – Weitermarsch über Mühlenstrasse, Gartenstrasse, Theodor-Heuss-Straße zum Festzelt.

 

ca. 14:30 – 15:00

 

Antreten vor dem Festzelt Spitze gegenüber Imbiss Engels danach Abmarsch über Alte Römerstraße, Gartenstraße, Holzerstraße, Hochstraße, zur Kronprinzenresidenz (Hochstraße 85, ehemals Bäckerei Obst).

 

Weihnachtsgruß

 

Wichtige Information zur Jahreshauptversammlung

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

der geplante Termin der Jahreshauptversammlung mit den Vorstandswahlen der Gruppe B wird vom Samstag, den 23.01.2016 auf Sonntag, den 24.01.2016 um 11 Uhr verlegt! Eine entsprechende Einladung folgt in Kürze.

Das Regimentsschießen 2016 findet zu einem späteren Zeitpunkt im kommenden Jahr statt.

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Der Vorstand