Volkstrauertag 2018

Einladung zur Gedenkstunde

Hiermit laden wir zur Gedenkstunde anlässlich des Volkstrauertages ein.

Samstag, den 17.11.2018 auf dem Gemeindefriedhof in Hochneukirch. Treffpunkt des Regiments und der Gäste ist um 15:40 Uhr an der Gaststätte Frank’s Treff auf der Bahnhofstr. 26. Abmarsch ist um 16:00 Uhr.

Ablauf auf dem Gemeindefriedhof

  • Choral: durch die Musiken.
  • Gesang: durch Kirchenchor
  • Ansprache: Vizepräsident Detlef Holz
  • Kranzniederlegung: Musikstück „Ich hat einen Kameraden“ durch die Musiken.
  • Lied: durch Kirchenchor
  • Nationalhymne: durch die Musiken.

Einladung Volkstrauertag

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

hiermit laden wir recht herzlich zur Gedenkstunde anlässlich des Volkstrauertages ein.

Die Gedenkstunde findet statt am:

Samstag, den 18.11.2017 auf dem Gemeindefriedhof in Hochneukirch.
Treffpunkt des Regiments und der Gäste:
15:40 Uhr an der Gaststätte Leppkes.
Abmarsch ist um 16:00 Uhr.

Die Vereinsfahne ist mitzuführen!
Damit der Gedenkstunde ein würdiger Rahmen gegeben werden kann, bitte ich um eine möglichst große Beteiligung der Kameraden.

Mit kameradschaftlichen Grüßen,

Benedikt Obst
(Präsident)

Einladung Volkstrauertag 2016

Gedenkstunde zum Volkstrauertag

 

Der Heimatverein wird auch in diesem Jahr eine Gedenk stunde anlässlich des Volkstrauertages ausrichten. Regiment und Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.

 

Die Feierstunde wird am Samstag, den 12. November 2016 um 16:00 Uhr auf dem Gemeindefriedhof in Hochneukirch stattfinden.

 

Unterstützt wird die Veranstaltung dankenswerter Weise vom Kirchenchor Hochneukirch sowie von den Hochneukircher Musikzügen.

 

Das Regiment und die Gäste treffen sich 15:40 Uhr an der Gaststätte Leppkes auf der Wanloerstreasse. Der Abmarsch zum Friedhof ist für 15:55 Uhr angesetzt.

 

Der Heimatverein würde sich über reges Interesse sehr freuen.

Gedenkstunde Volkstrauertag

Gedenkstunde anlässlich des Volkstrauertags 2015

Am Samstag, den 14.11.2015 richtete der Heimatverein auf dem Gemeindefriedhof die Gedenkstunde zum Volkstrauertag aus. Mitgestaltet wurde diese durch die Hochneukircher Musiken. Noch sehr frisch in den Köpfen der Teilnehmer waren die terroristischen Anschläge in Paris am Vorabend. So ging Heimatvereins Präsident Benedikt Obst  zu Beginn seiner Ansprache hierauf ein indem er sagte, dass wir diesen Tag nur angemessen begehen können, wenn wir das Leid früherer Opfer von Gewalt und Verbrechen mit dem Leid heutiger verbinden. Solange es Kriege und Gewalt in der Welt gibt, solange Menschen für ein freies und besseres Leben kämpfen müssen, bleibt die Mahnung unserer Verstorbenen aufrechterhalten.

 

Der Heimatverein bedankt sich bei allen Teilnehmern und bei allen Helfern, die diese Gedenkstunde möglich gemacht haben.