Wir haben 68 Gäste online
Heute215
Gestern398
Woche891
Monat8761
Gesamt400051

jbc vcounter



Drucken
Donnerstag, den 01. Mai 2014 um 22:59 Uhr

Im Maibaum findet der Zusammenhalt eines Dorfes einen sichtbaren Ausdruck

 

alt


Ein Prachtstück von einem Maibaum steht nun wieder am Adenauerplatz in Hochneukirch. Die Kameraden der Hubertusschützen mit Unterstützung der Grenadiere haben mit viel Mühe und Arbeit den diesjährigen Maibaum geschmückt und mit Unterstützung der „Grenadiere“ aufgestellt.
Flotte Marschmusik aus den Musikinstrumenten der Jägerkapelle Hochneukirch, des Musikvereins Hochneukirch und des Bundesschützentambourcorps Hochneukirch unterstützten die Kameraden des Heimatvereins bei der Kraftanstrengung, den Baum in die Senkrechte zu bringen.
Der Präsident des Heimatvereins Benedikt Obst begrüßte die anwesenden Bürgerinnen und Bürger und dankte den Musikkapellen für ihre Darbietungen. Er bedankte sich natürlich auch bei allen Kameraden, die für diesen Abend alles hergerichtet hatten und die Anwesenden bis in die Nachstunden mit kühlen Getränken und Hochneukircher Grillwürsten versorgten zu der gekonnt zusammengestellten Musik unseres DJ´s Christian (Nägel).
Bereits beim Abmarsch vom Schützenhaus zum Adenauerplatz zeichnete sich ab, dass dieser Maifestzug auch musikalisch stärker besetzt war als in den Vorjahren.
Hinter den Hochneukircher Musiken hatte sich das Königspaar Detlef II. und Claudia I. (Holz) eingereiht, gefolgt vom Ministerium, dem Generalstab und dem Präsidenten Benedikt Obst samt Vorstand.
Auf dem Marktplatz warteten bereits viele Schaulustige, die die Aufstellungszeremonie mit Beifall begleiteten. Vier Wochen wird der Maibaum nun dem Ort als Wahrzeichen dienen und die Ortsmitte schmücken.

 

alt  alt
 

Weitere Bilder des Maibaumsetzens unter "Fotos"

 
Banner