Wir haben 33 Gäste online
Heute111
Gestern362
Woche111
Monat8715
Gesamt423579

jbc vcounter



Drucken
Montag, den 25. Februar 2013 um 10:45 Uhr

Erste Dorfkonferenz am 17. Februar 2013

Am vergangenen Sonntag fand in der Aula der Hauptschule in Hochneukirch die erste Dorfkonferenz im Hinblick auf das von der Gemeinde Jüchen initiierte Dorfentwicklungs-
konzept Hochneukirch/Hackhausen statt.
Bürgermeister Harald Zillikens konnte ca. 130 Bürgerinnen und Bürger aus Hochneukirch, Hackhausen und der Umgebung begrüßen.
Er leitete über an die Dorfplanerin Frau Nathalie Franzen. Frau Franzen hat mit Ihrem Team die Aufgabe übernommen, heraus zu finden, wo es in beiden Orten mangelt und wo Handlungsbedarf besteht.
Es wurde eine Stärken-Schwächen Analyse (SWOT) vorgenommen und die Anwesenden wurden aufgefordert zu den Stärken und Schwächen der Orte ihre Meinungen vorzutragen. Es stellte sich sehr schnell heraus, dass ein erheblicher Handlungsbedarf besteht, die Orte weiter zu entwickeln.

alt  alt

Nachdem die Stärken und Schwächen benannt wurden, bildeten sich Arbeitskreise, die einzelne Felder mit Vorschlägen zur Verbesserung erarbeiten sollten.
Der „Initiativkreis“ des Heimatvereins beteiligte sich an den verschiedenen Arbeitskreisen und machte konkrete Vorschläge.
Willi Wackerzapp konnte dem Arbeitskreis –Dorfzentrum- konkrete Vorschläge unterbreiten, wie in Zukunft die Dorfmitte aussehen sollte.
Die Ergebnisse aller Arbeitskreise wurden danach den versammelten Bürgern vorgetragen.
Es erfolgt nun eine Auswertung der Ergebnisse der Dorfkonferenz durch die Dorfplanerin.
Damit endete die erste Dorfkonferenz, eine zweite wird demnächst folgen.
Der Heimatverein hofft, dass das gesamte Dorfentwicklungskonzept sich nicht als Pseudoveranstaltung herausstellt sondern die geweckten Erwartungen der Bürger sukzessive und zeitnah in konkrete Maßnahmen umgesetzt werden
 

 
Banner