Wir haben 27 Gäste online
Heute307
Gestern361
Woche1798
Monat9264
Gesamt412181

jbc vcounter



Drucken
Montag, den 07. Mai 2012 um 12:32 Uhr

20 Jahre Blaue Husaren II

Im Jahre 1992 trafen sich Sascha Horvath, Normann Jansen, Oliver Zumbruch, Ingo Meyer und Andre von Blumenthal im Alter von 15-16 Jahren in der Gaststätte Reuter und gründeten die Blauen Husaren II. Unter Mithilfe von Hermi Horvath und Angelika Mostert wurden die ersten Uniformen beim Kostümverleih Hinzen in Korschenbroich ausgeliehen und Fr. Brausam von der Gartenstraße nähte die passenden Hosen dazu. Im September 1992 ging der Blaue Husaren Jungzug, wie er damals noch hieß, seine 1. Kirmes mit. Zur Pfingstkirmes 1993 schlossen sich dann Mario Meurer und Ingo Hütches und zur Spätkirmes 1993 dann noch Marco Bovenschen und Jens Weyermanns den Blauen II an. Zu Pfingsten 1994 folgte dann noch Holm Sinagowitz. Von den 5 Gründungsmitgliedern sind auch im 20. Jahr immer noch alle 5 aktiv dabei und von den 5 "Nachfolgern" tragen außer Jens Weyermanns auch noch alle die blaue Uniform. 1994, 1999 und 2004 stellten die Blauen Husaren II jeweils den Wachzug bei den Blauen Husaren I.

 

Blaue Husaen II im Jahre 1992 und 2011

 

In den 20 Jahren ist viel passiert und es gibt viele lange und kurze Geschichten. Stellvertretend hier eine kleine Geschichte der Blauen Husaren II:

Wir spielten bei einem Jux-Fußball-Tunier in Hochneukirch mit. Wir waren neben der Mannschaft des VfB 08 Hochneukirch eigentlich die hohen Favoriten, denn wir waren fast alle recht gute Fußballer. Das 1. Spiel bestritten wir gegen die DLRG, die sich mit „Nichtschwimmern“ verstärkt hatten. Dieses Spiel endete aber enttäuschend mit 0:0. Dann hatten wir eine lange Pause, weil eine andere Mannschaft abgesagt hatte. Diese Pause nutzten wir ausgiebig am Bierpavillon. Unser 2. Spiel endete ebenfalls 0:0, und die beiden anderenTeams spielten auch 0:0 gegeneinander.
So kam es, dass 3 Mannschaften ein 11-Meter-Schießen austragen mussten. Das Los entschied, dass wir wieder gegen die DLRG antreten mussten. Wir stellten unsere 5 besten Schützen auf, die auch prompt alle den Ball versenkten. Leider hatte Oliver, unser Torwart, die Pause am Pavillon auch sehr gut genutzt, so dass er auch 5 Dinger kassierte. (Normalerweise hält er 1-2) Also musste ein 6. Schütze die Entscheidung bringen. Die DLRG legt vor und traf erneut. Eigentlich sollte nun Andre schießen, aber Sascha lief schreiend über den Platz:

„ICH Schieße !!!“
Er nahm sich den Ball, legte ihn sich zurecht,
nahm ca. 5m Anlauf,
zeigte mit dem Finger in den rechten Winkel,
lief mit seinen krummen Füßen an und
WUUUUMMMM
der Ball kullerte Richtung linker Eckfahne,
der Torwart hielt sich vor Lachen den dicken Bauch,
und Sascha humpelte schmerzverzerrt vom Platz.

Wir haben dann doch noch den 1. Platz gemacht, allerdings nur am Bierpavillon.

Zum Schluss noch einen Gruß an unsere besten Freunde, die Grünen Husaren:

Ihr könnt vielleicht besser tuppen, aber dafür sehen wir Blauen einfach besser aus!

 
Banner